Es war einmal weiß

Weiß in der Geschichte.

Weiß war eine der ersten Farben, die in der Kunst verwendet wurden. Bereits vor mehreren Zehntausenden von Jahren wurde die Farbe von Künstlern in der Höhlenmalerei verwendet. Paläolithische Künstler verwendeten Calcit oder Kreide , manchmal als Hintergrund, manchmal als Highlight, zusammen mit Holzkohle und rotem und gelbem Ocker.

Im Antiken Griechenland wurde Weiß als Licht interpretiert. Zudem spielte auch damals die Verfügbarkeit von Farbe eine Große Rolle. Daher waren die meisten Malereien in den Farben: Schwarz, Weiß, Rot und Gelb gehalten. Wovon jede eine eigene feste interpretation hatte und nicht einfach wahllos nach persönlichem Empfinden eingesetzt wurde. 

Weiß als Metapher

“Im alten Ägypten und im alten Rom trugen Priesterinnen Weiß als Symbol der Reinheit, und Römer trugen weiße Togas als Symbole der Staatsbürgerschaft. Im Mittelalter und in der Renaissance symbolisierte ein weißes Einhorn Keuschheit und ein weißes Lammopfer und Reinheit. Es war die königliche Farbe der Könige von Frankreich und der monarchistischen Bewegung, die sich während des russischen Bürgerkriegs (1917–1922) den Bolschewiki widersetzte . Griechische und römische Tempel wurden mit weißem Marmor verkleidet, und ab dem 18. Jahrhundert, mit dem Aufkommen der neoklassizistischen Architektur, wurde Weiß die häufigste Farbe für neue Kirchen, Kapitole und andere Regierungsgebäude, insbesondere in den Vereinigten Staaten. Es wurde auch häufig in der modernen Architektur des 20. Jahrhunderts verwendet als Symbol für Modernität und Einfachheit.

Umfragen in Europa und den USA zufolge ist Weiß die Farbe, die am häufigsten mit Perfektion, Gut, Ehrlichkeit, Sauberkeit, Anfang, Neuem, Neutralität und Genauigkeit in Verbindung gebracht wird. Weiß ist eine wichtige Farbe für fast alle Weltreligionen. Der Papst , das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche , trägt seit 1566 Weiß als Symbol für Reinheit und Opferbereitschaft. Im Islam und in der shintoistischen Religion Japans wird es von Pilgern getragen. In westlichen Kulturen und in Japan ist Weiß die häufigste Farbe für Brautkleider und symbolisiert Reinheit und Jungfräulichkeit. In vielen asiatischen Kulturen ist Weiß auch die Farbe der Trauer.”